Montag, 26. November 2012

Neue Monster braucht die Welt! (mit Max)

Hi Leute!

Wer's noch nicht weiß: Ich bin bekennender Trash-Film-Fan!

Dies bedeutet, daß die SyFy Original Films für mich so etwas sind wie das Wasser für den Fisch!

Billige Produktionen, grottoide Schauspiel-Simulationen, zwerchfellschädigende Plotholes, hirnzellentötende Stories und Spezialeffekte aus dem Reich der verbannten Versuche machen jedes Original Movie zu einem totalen Schmaus für Junkies wie mich.

Alleine schon die Titel der Filme sind hyper-verheißungsvoll: "Dinoshark", "Piranhaconda", "Sharktopus", "Mansquito" oder "Frankenfish" lassen ganz klar die vorgegebene Linie und die zu erwartende Qualität erkennen.

Ich finde aber, daß man die mutierten Supermonster auch durchaus etwas kinder- und familienfreundlicher liefern könnte und schlage daher vor, daß künftig jedes Monster zur Hälfte aus "Uäääähhhhh!" und zur Hälfte aus "Ohwiesüß!" bestehen sollte.

Beispiele:

Hamstergator - Wenn das Laufrad bricht, wird der Sumpf zum Schlachthaus!


Squirrodactyl - Gib ihm Deine Nüsse, oder es gibt Dir seine Klauen!


Guineabug - Das Grauen mümmelt auch unter Deinem Bett!

Oder nicht?
__________

Schönen Tag noch und keep it Catholic!
Max

Kommentare:

  1. Beim Anblick solcher Plüschmonster wie auf Bild 1 und 3 versteht man unmittelbar, warum man es besser Gottes schöner Natur überläßt, den Lebewesen ihr Aussehen zu geben.
    Die sind doch überhaupt nicht lebensfähig und müssen qualvoll verhungern. Max, das paßt überhaupt nicht zu Dir, sowas zu machen. Und es ist auch nicht kinderfreundlich; ich bekomme Albträume von solchen Dingen.

    Aber das Flughörnchen gefällt mir. Man kann sich richtig vorstellen, wie es wie ein Kolibri um die Bäume schwirrt und dort an den Nüssen nagt.

    Franz

    AntwortenLöschen