Dienstag, 1. Januar 2013

Von unter der Bettdecke (mit Mauritius)

Was haben diese Leute eigentlich für ein Problem? Auf katholisch.de fand ich erst heute diese Nachricht:
    Mit Gewalt haben rund 200 radikale Muslime im indonesischen Bekasi Christen an der Feier des Weihnachtsgottesdienstes gehindert. Die Demonstranten bewarfen die Christen am Dienstag nach Angaben der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch (HRW) mit faulen Eiern, Jauche und Urinbeuteln. Die Muslime seien dabei von Polizisten unterstützt worden, sagte der HRW-Repräsentant in der nahe gelegenen Hauptstadt Jakarta, Andreas Harsono, der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA).
Und in einem englischsprachigen Bericht auf JakartaGlobe las ich noch:
    An AFP photographer witnessed furious locals — men and women wearing Muslim headscarf, with small children in tow — physically blocking the road and throwing rotten eggs at the gathering worshippers.
Es waren also - laut katholisch.de - "radikale" Muslime, welche die Christen mit Eiern, Jauche und Urinbeuteln bewarfen.

Erst einmal: Das war sicher eine ganz spontane Unmutsäußerung und keinesfalls geplant. Mit Urin gefüllte Beutel liegen ja überall auf der Straße herum.

Und die "radikalen" Muslime wurden von der Polizei unterstützt und hatten Kinder im Schlepptau. Mal abgesehen von "Herzlichen Glückwunsch zur rechtzeitigen Haß-Indoktrination" stellt sich die Frage, ob nun die Kinder und Polizisten auch unter "radikal" fallen, oder ob es vielleicht weniger "radikale" Muslime waren, sondern einfach Muslime, die in einem Staat, in dem sie in der Mehrheit sind, nach Plan spielen. Bzw es stellt sich die Frage, ob man unter diesen Gesichtspunkten mehr Muslime als "radikal" zu betrachten hat, als unsere Blümchenpflücker-Medien zugeben bzw wahrhaben wollen.

Ach ja: In Nigeria und Libyen sterben die Christen weiterhin.

Entschuldigt, den folgenden Ausbruch, aber ich... Ach, vergeßt es... Entschuldigt ihn NICHT.

Ich habe momentan die Schnauze gestrichen voll von den Spielchen dieser Leute, die hier bei uns immer auf ach so marginalisiert und mißverstanden machen, die in Wien kurz vor Weihnachten statt einer Moschee eine Kirche besetzen, die am Heiligen Abend vor der St-Paul's-Cathedral in London eine respektlose Protestveranstaltung abziehen, die aber andererseits und (bisher zum Glück lediglich) in anderen Ländern als relativ friedfertig durchgehen, wenn sie "nur" mit Eiern werfen und nicht gleich zum Gewehr, zum Bombengürtel oder zum Schwert greifen. Sprich: Die sich, wenn sie in der Minderheit sind, als jammernde und/oder protestierende Mimöschen geben, aber wenn sie in der Mehrheit sind, zu begeisterten Unterdrückern werden. Ich bin nur ein 11-jähriger Pimpf, der täglich zu hören bzw zu lesen bekommt, wie Christen in islamischen Ländern unterdrückt, verfolgt und getötet werden und der andererseits täglich mit eigenen Augen sieht, wie der Islam es sich bei mir vor der Hautüre nicht nur bequem macht, sondern auch prima gedeiht. Nennt mich paranoid, aber da muß ich ja wohl nur eins und eins zusammenzählen...

Ich bin als Christ dazu verpflichtet, meine Feinde zu lieben und keine Gewalt anzuwenden. Aber ich bin nicht dazu verpflichtet, Ärger in mich reinzufressen, bis mir der Schädel platzt. Also suck it up, Abwäger, Beschwichtiger und "Ja, aber..."-Zwischenrufer.

Klasse! Jetzt habe ich bereits am 1.1. des neuen Kalenderjahres meine guten Vorsätze gebrochen, da meine Gedanken und Gefühle im Moment leider nur so mittel-christlich sind. Habt Ihr gut hingekriegt, liebe eierwerfende Bananenbieger und hirntote Christenschlächter!

Danke, Christus, daß Du großmütig und die Wahrheit bist! Laß mir den hier noch durchgehen und hilf mir, künftig meinen Ärger gut zu managen und meine Zunge zu hüten.
__________

Schönen Tag noch und keep it Catholic!
Mauritius

Kommentare:

  1. Gut gebrüllt, Löwe!
    Wie heißt es: Kinder.. sagen die Wahrheit!!
    Laß Dich nicht verbiegen, Mauritius!
    Und Euch Pimpfen ein gutes 2013!

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Mauritius,
    ich schließe mich Helene an.
    Ich finde es albern, solche Nachrichten ständig kontern zu müssen mit "So sind aber nicht alle Muslime". Das kommt mir nämlich vor, als ob ich jede Nachricht über eine Kindsmörderin kommentiere mit "Aber alle Frauen sind echt nicht so, nee, nicht alle".
    Übrigens glaube ich nicht, daß Jesus Dich weichgespült haben will. Immerhin hat Er ja auch mal Tische umgeschmissen und Leute verjagt - mit gutem Grund.

    AntwortenLöschen