Samstag, 8. Dezember 2012

Das achte Türchen... (mit den Pimpfen)

Hi Leute!

Das läuft ja bisher ganz gut mit unserem Pimpfblog-Adventskalender! Acht Tage, acht Beiträge!

Auch heute haben wir wieder einen Gast für Euch! Es ist Wutchristen-Wahngunde, die - als sie von unserer Aktion hörte - sofort angeraucht kam und sich freiwillig meldete, um uns Rede und Antwort zu stehen. Löblich!

Schauen wir also mal, was sie auf unsere Fragen antworten wird:

"Was bedeutet Ihnen der Advent? Was mögen Sie am Advent?"
__________

Advent bedeutet für mich, daß wieder einmal ein Kirchenjahr begonnen hat, in dem ich nicht als geweihte Priesterin am Altar stehen darf.

Advent bedeutet für mich, daß wieder einmal ein Kirchenjahr begonnen hat, in dem ich all den süßen Priestern da draußen nicht hinterhersteigen kann, ohne sie in Gewissenskonflikte zu bringen.

Advent bedeutet für mich, daß wieder einmal ein Kirchenjahr begonnen hat, in dem ich meine Geliebte nicht heiraten dürfte (wenn ich eine hätte).

Advent bedeutet für mich, daßwieder einmal ein Kirchenjahr begonnen hat, in dem meine Rufe nach Dialog ungehört verhallen.

Advent bedeutet für mich, daß wieder einmal ein Kirchenjahr begonnen hat, in dem ich tatenlos dabei zusehen muß, wie Ratzinger in Prada-Schuhen durch die Welt tingelt, anstatt seinen Altherrenclub in Ordnung zu bringen.

Am Advent mag ich, daß wieder einmal ein Kirchenjahr begonnen hat, in dem ich Forderungen nach Frauenordination, Aufhebung des Zölibats, Anerkennung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften, Dialog und Kurienreform stellen kann!
__________

"Prada-Schuhe"? Ernsthaft? Immer noch?
__________

Schönen Tag noch und keep it Catholic!
Max, Marie, Mauritius

Kommentare:

  1. (((-; Liebe Wahngunde, wie wär's mit einer Portion Baldrian? Aufregung schadet den Nerven !!! ;-)))

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Wahngunde, versuch's doch mal mit einem Dialog mit unserem Herrgott, auch "Gebet" genannt. Da weiß man sicher, daß kein Ruf ungehört verhallt, und daß über alle Bitten zuverlässig von jemandem entschieden wird, der besser weiß, was uns Menschenkindern gut tut, als wir selbst, nämlich von unserem uns liebenden Schöpfer. Jede andere Kirchenjahreszeit ist dafür natürlich genausogut, aber der Advent läd zu solchen Vorhaben geradezu ein.

    Gutmensch

    AntwortenLöschen