Dienstag, 14. August 2012

Doofe Sprichwörter (mit Max)

Heute:

"Der Weg ist das Ziel!"

Ernsthaft...?

Ja, ja, ja, ich weiß, wie's gemeint ist... Aber trotzdem...

Ich bin auf dem Weg zum Supermarkt, um für's Wochenende einzukaufen. And der Türe des unplanmäßig geschlossenen Supermarktes begrüßt mich dann ein Schild: "Lieber Wanderer! Sei nicht traurig darüber, daß Du nicht verrichten kannst, wozu Du herkamst! Denke lieber an all die bewußtseiserweiternden Ereignisse, die bereichernden Begegnungen und die vielfältigen Eindrücke, die Dich auf Deinem Weg begleiteten! Vergiß nicht: Der Weg ist das Ziel!"

Oh, toll! Danke!

Also, ich würde eher sagen: "Das Ziel ist das Ziel und der Weg ist das, was einen mit Unterhaltung und Überraschungen versorgen kann!"

Oder so ähnlich...

Kommentare:

  1. Genau so! Is ja logo (oder??)!
    Helene

    AntwortenLöschen
  2. Zwar ist ein Weg, an dessen Ende das Nichterreichen eines Ziels stand, nicht notwendig unsinnig. Auch auf einem solchen Weg kann viel Gutes, Sinnvolles, Schönes sein. Aber das Ziel ist er davon noch lange nicht, und ich möchte Leuten, die diesen weisen Spruch im Munde führen, gern mal sagen: Sagt das jemandem, der gerade durch eine Prüfung gerasselt ist! Oder noch besser: Sagt es einer Frau, die ihr Kind in der Schwangerschaft verloren hat! (Aber bitte erst, wenn sie wieder stark genug zum Ohrfeigen verteilen ist.)

    AntwortenLöschen
  3. Jemand hat sogar mal behauptet, er selbst sei der Weg!

    AntwortenLöschen
  4. Und der hat sogar Recht, wenn er dazu noch sagt, er sei auch das Ziel!

    AntwortenLöschen
  5. Schöne Variante zu diesem Sprichwort (gesehen als Graffito an einer Häuserwand in Berlin-Friedrichshain): "Das Ziel ist im Weg"...!

    AntwortenLöschen
  6. "Das Ziel ist im Weg" - gar nicht schlecht!

    AntwortenLöschen